1972 - Gründung als Kurt Helmecke GmbH

Im Jahre 1972 gegründet, lag neben dem Angebot von Wasseraufbereitungsanlagen immer ein Hauptaugenmerk unseres Betriebes in der Lösung wassertechnischer Probleme mit Hilfe von (chemischen) Wirkstoffprodukten.

Kurt Helmecke war zwar nicht der Pionier in der Wasseraufbereitung, aber er hat mit seinen Ideen für die Kombination und den geeigneten Einsatz von unterschiedlichen Wirkstoffprodukten Meilensteine in der nachhaltigen Aufbereitung von Wässern verschiedenster Verwendungszwecke gelegt.

So profitiert die Firma noch heute von seinen umfangreichen Versuchen, Analysen und Tests zum Auffinden von geeigneten Wirkstoffkombinationen, die einerseits eine hohe Wirkung im Hinblick auf das System (Trinkwasserleitung, Heizung, Kessel, Schwimmbad, Ziersee usw.) erzielen, andererseits aber eine geringe Belastung des Menschen bzw. Tieres oder der Umwelt bedeuten.

Wir haben seit Beginn der Firmengründung bei der Entwicklung von Wirkstoffprodukten auf die optimale technische Einsatzfähigkeit, aber auch auf die ökologische Verträglichkeit geachtet. Giftige oder umweltgefährdende Stoffe wie z.B. Hydrazin haben wir nie eingesetzt, sondern durch technisch gute Wirkstoffe ersetzt. Dieses können Sie auch unseren Sicherheitsdatenblättern entnehmen, in denen die eingesetzten Stoffe beschrieben und bewertet werden.