Telefon:02921 - 321 100
Öffnungszeiten:
Montag08:00-16:30
Dienstag08:00-16:30
Mittwoch08:00-16:30
Donnerstag08:00-16:30
Freitag08:00-13:30
SamstagGeschlossen
SonntagGeschlossen
Infos ausblenden

Testomat® 808

Messgerät zur Überwachung der Rest-Gesamthärte (Wasserhärte)

UVP des Herstellers: 2.184,70

Unser Preis: 1.878,90 €

Der Einsatzbereich des Testomat® 808 ist die automatische Überwachung der Rest-Gesamthärte (Wasserhärte) im Wasser.
Das Testomat® 808-Gerät wurde für den Einsatz im Bereich der Wasseraufbereitung (z.B. Osmoseanlage, Galvanik, Großkesselanlagen, Wäschereien, Großküchen) konzipiert.

Dabei wird der zu überwachende Grenzwert durch die Auswahl des Indikators festgelegt.  

Leistungsprofil:

  • Durch Indikatorauswahl bestimmbare Grenzwerte für Resthärte von 0,02 – 3,0 °dH
  • Analysenauslösung:
    – Automatischer Intervallbetrieb (Intervallpause einstellbar von 0 – 60 Minuten)
    – Externe Ansteuerung
    – Handstart
  • Lange Betriebszeiten durch 500 ml Indikatorvorrat
  • Schnittstelle RS232 zum optionalen Firmware-Update
  • Hinweis: Der Testomat® 808 wird mit einem Flaschenanschluss für eine 500 ml-Flasche ausgeliefert. Bei Bedarf bestellen Sie bitte den Flaschenanschluss für eine 100 ml-Flasche.

 

Testomat® 808 SiO2

Das Testomat® 808 SiO2-Gerät wurde für den Einsatz in Sterilisationen von Krankenhäusern konzipiert.
Es erfüllt die Bedingungen der Norm EN 285:2006.

UVP des Herstellers: 3.053,70

Unser Preis: 2.621,20 €

Das Testomat® 808 SiO2-Gerät wurde für den Einsatz in Sterilisationen von Krankenhäusern konzipiert.
Es erfüllt die Bedingungen der Norm EN 285:2006.

Leistungsprofil:

  • Bei dem Gerät handelt es sich um ein Grenzwertmessgerät, das den Gehalt von SiO2 im Wasser automatisch überwacht
  • Sie haben die Wahl zwischen 10 Grenzwerten im Bereich von 0,3 bis 1,2 ppm. Es kann jedoch nur für molybdän-reaktives Silikat eingesetzt werden, da die Grenzwertbestimmung mit molybdänhaltigen Reagenzien erfolgt.
  • Nach der Analyse wird durch LEDs anzeigt, ob die Probe unter (grün) oder über (rot) dem eingestellten Grenzwert liegt
  • Analysenauslösung:
    – Automatischer Intervallbetrieb (mit S8 ist die Intervallpause einstellbar von 0 – 480 Minuten)
    – Externe Ansteuerung
    – Handstart
  • Lange Betriebszeiten durch 500 ml Indikatorvorrat
  • Schnittstelle RS232 zum optionalen Firmware-Update und Datenausgabe auf den Computer
  • Wochenend-Betriebsüberwachung durch 72 Stunden-Betrieb ohne Beaufsichtigung (BOB)
  • Ausgabe der Status- und Fehlermeldungen über eine Stromschnittstelle