Patronen (Ionentauscher)

Ionentauscher kommen als Säulen (wir nennen diese „Patronen“), die mit einem Ionenaustauscher-Harz gefüllt sind, auf den Markt. Das zu behandelnde Rohwasser durchströmt diese Patrone, dabei findet mit dem Harz der gewünschte Ionenaustausch statt und das Reinwasser erhält somit am Ausgang der Patrone die gewünschte Qualität.

Die wirksamste Methode für Rein- und Reinstwasseranwendungen die Kationen- und Anionenaustauscher-Harze einzusetzen ist, die zwei Harze in einem proportionalen Verhältnis als Mischbettharze zusammenzubringen. mehr ...

In einer Enthärtungs-Patrone wird ein spezielles Harz zum Reduzieren der Gesamthärte eingesetzt. Dieses Harz ist ein Kationenaustauscher-Harz, welches die z. B. am Kalkaufbau beteiligten Calcium-Kationen (die im normalen Leitungswasser gelöst sind) gegen Natrium-Kationen (die zunächst an das Harz gebunden sind) austauscht. mehr ...

Um eine VE- oder EH-Patrone (Ionentauscher) effektiv in Ihrem System betreiben zu können, benötigen Sie noch ein paar Dinge als Zubehör mehr ...