Enthärtungs-Patronen (EH-Patronen)

In einer Enthärtungs-Patrone wird ein spezielles Harz zum Reduzieren der Gesamthärte eingesetzt. Dieses Harz ist ein Kationenaustauscher-Harz, welches die z. B. am Kalkaufbau beteiligten Calcium-Kationen (die im normalen Leitungswasser gelöst sind) gegen Natrium-Kationen (die zunächst an das Harz gebunden sind)  austauscht. Solche Kationenaustauscher sind auch in Geschirrspülern vorhanden. In ihnen wird für Spülvorgänge Wasser aufbereitet, das von Calcium-Kationen frei ist, die sonst zur Bildung von Kalkflecken führen würden. Wenn dieser Kationen-Austauscher erschöpft und vollständig mit Calcium-Kationen gesättigt ist, muss er regeneriert werden. Das geschieht dadurch, dass man die gebundenen Calcium-Kationen durch das Angebot einer möglichst hoch konzentrierten Lösung von Natriumchlorid (Kochsalz) wieder austauscht.

Enthärtungs-Patronen liefern sofort kalkfreies Wasser (Gesamthärte < 1°dH). Die Wasserqualität kann mittels eines einfachen Härtemess-Besteckes kontrolliert werden, welches Sie auch als Zubehör über uns erhalten können.

Auch diese Patronen sind bei uns in Größen von 2 Litern bis 100 Litern Harzinhalt zu erhalten. Die Komplettversion einer EH-Patrone umfasst die anschlussfertige Patrone mit der Erstfüllung des Kationentauscher-Harzes sowie den ¾‘‘-oder 1 ¼‘‘-Schraubanschlüssen (abhängig von der Patronengröße) bzw. auf Wunsch zusätzlich mit den praktischen Edelstahlschnellkupplungen.