Mit Anlagen zur Wasseraufbereitung kann das für unterschiedlichste Einsatzzwecke benötigte Wasser qualitätsgerecht zur Verfügung gestellt werden. Zur Aufbereitung werden mechanische, chemische oder physikalische Verfahren häufig in deren Kombination eingesetzt. Dabei werden dem aufzubereitenden Wasser Inhaltsstoffe entnommen (gefiltert) und/oder zugesetzt (dosiert).

Bei der Auswahl der eingesetzten Anlagentechnik sind zahlreiche Faktoren wie Einsatzzweck des Wassers, Rohwasserqualität, Wasservolumina, Zusammenspiel mit anderen Wasser-
aufbereitungsverfahren zu berücksichtigen. Daher bieten wir die sinnvollen Anlagentechniken immer erst nach Aufnahme der individuellen Anforderungen an.

Deshalb, bei Ihrem konkreten Problem, fordern Sie unseren Fragebogen zu Anlagen für Ihre  Wasseraufbereitung an. Zur Beantwortung von Fragen stehen wir Ihnen aber auch gerne per E-Mail, telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Auf den folgenden Seiten finden Sie allererste Informationen zu unseren Anlagen und Systemen:

Selbstverständlich gehören auch Fein- und Rückspülfilter (FRF), Druckerhöhungsanlagen (DE), Entkarbonisierungsanlagen (EK), Elektro-Deionisationsanlagen (EDI) und Neutralisationsanlagen (NE) zu unserem Lieferspektrum.

Informationen zum Thema Vollentsalzung des Wassers, z. B. mittels VE-Patronen (auch Ionentauscher genannt) finden Sie hier ...